Da es auch manchmal notwendig ist hinter die Fassade von körperlichen Schmerzen zu schauen, empfehle ich bei Bedarf den Besuch bei einem Kollegen, der sich mit dem Zusammenhang zwischen Psyche und Körper auskennt, wie zum Beispiel Frau Heilpraktikerin Karin Schmidtke.

http://schmidtke-praxis.de

 

 

Im April 2013 hatte ich die Ehre als Referent für den Bundesverband Skoliose-Selbsthilfe e.V. einen Vortrag über "alternative Behandlungsmethoden der Skoliose" zu halten. Dabei lernte ich die Autorin Frau Petra Lavator kennen, die das Buch "Tarnkappe" geschrieben hat. In diesem beschreibt Sie Ihren ganz persönlichen Weg im Umgang mit Schmerzen. Über den Link kommen Sie auf das Tagebuch von Frau Levator mit Ihren Eindrücken des Vortrages.

http://petra-levator.de/2013/05/manuelle-medizin-und-osteopathie/

 

 

Für Jeden der sich über den Bundesverband Skoliose-Selbsthilfe e.V., der Interessengemeinschaft für Wirbelsäulengeschädigte, informieren möchte, findet unter folgendem Link weitere Details.

www.bundesverband-skoliose.de

 

 

Neben meiner Tätigkeit als Therapeut, halte ich auch regelmäßig Vorträge zum Thema Cranio Sacral Therapie und Rückenschmerzen im Schwangerenkurheim "Haus an der Sonne" in Bad Saarow. Unter folgender Adresse kommen Sie direkt auf die Homepage.

www.schwangerenkur.de